Schumachers KIOSK TABAK:

BARBARA GWERDER - Näbätussä

5. April bis 11. Mai 2013

Finissage: Samstag, 11. Mai 2013, 16-20 Uhr
- neu in die Ausstellung aufgenommen haben wir Glycerinobjekte von Barbara Gwerder -

Midissage-Bar: Donnerstag, 25. April 2013
Vernissage: Freitag, 5. April 2013

Pressebericht Zürich 2 ...

Ausstellung 6. April bis 11. Mai 2013 / Öffnungszeiten: Donnerstag bis Samstag, 15 bis 19 Uhr oder auf Voranmeldung

KIOSK TABAK:Barbara Gwerder

Veränderung und Vergänglichkeit – Tradition und Brauchtum: Barbara Gwerder, auf der Rigi aufgewachsen, beschäftigt sich in ihren Arbeiten intensiv mit mündlich und schriftlich überlieferten kulturellen Äusserungen in einer sich immer stärker verflechtenden Welt. Orts- und Flurnamen der Gemeinde Muotathal bilden die Grundlage für ihre topographischen Karten «Näbätussä», die an Fingerabdrücke erinnern. Die lautmalerischen Namen und filigranen Linien sind einzigartig, Zeichen für kulturelle und persönliche Individualität. Eng verknüpft mit dieser neuen Arbeit sind die Holzobjekte «Rabenschwarz und Edelweiss». Die verkohlten Lebenslinien des Baumes erinnern an gezackte Felsformationen und stehen einer glatt polierten, gleissend weissen Ebene gegenüber. Die beiden Oberflächen spielen mit der Gleichzeitigkeit von Erinnerung und Gegenwärtigkeit.

Barbara Gwerder (*1967), geboren und aufgewachsen auf der Rigi im Kanton Schwyz, lebt und arbeitet in Herlisberg bei Luzern. Studium an der Hochschule der Künste Luzern, Atelieraufenthalt in Berlin, Ausstellungen und Performances in der Schweiz, Deutschland, Italien und der Türkei.

KIOSK TABAK:Barbara Gwerder

KIOSK TABAK:Barbara Gwerder

KIOSK TABAK:Barbara Gwerder

Eva Schumacher, 24. Oktober 2017


Facebook KIOSK TABAK: Eva Schumacher fishpiece contemporary art sandra kaelin